Startseite

Unser Chor

Unsere Musik

Wir laden Sie ein!

Probenplan

Lätare-Gemeinde

Kinderchöre

St. Paulus-Gemeinde

Impressum
Logo des Kammerchores Canticolino

Canticolino

Ein Kammerchor aus München

Logo der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche München
Der Kammerchor der Münchner Lätare-Gemeinde in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche.

Foto vom Kammerchor Canticolino im März 2016 in St. Maximilian Kolbe


Ökumenisches Musikmitmachprojekt für Kinder und Erwachsene

Magnificat von John Rutter (* 1945)

Im Advent 2016 werden wieder mehrere musikalische Gruppen aus Perlach und Neuperlach miteinander verschmelzen. Um das mitreißende Magnifcat des britischen Komponisten John Rutter aufzuführen, entsteht ein großer Chor aus den Sängerinnen und Sängern der Chöre der Pfarrei Christus Erlöser aus den Kirchenzentren von St. Monika und St. Maximilian Kolbe, des Kammerchores Canticolino der Lätaregemeinde sowie Gastsängern. Jugendliche und Kinder sind mit in das Musizieren einbezogen, unter anderem die Kinder- und Jugendchöre von St. Paulus. Den Orchesterpart übernimmt das Orchester Viva la Musica.

Entsprechend dem ökumenischen Charakter des Projektes sind zwei Aufführungen geplant. So wird das Werk in der Kirche St. Maximilian Kolbe sowie in der Lätarekirche erklingen.

Wir möchten alle Musikbegeisterten ausdrücklich dazu ermutigen, bei diesem außergewöhnlichen Projekt mitzuwirken! Sängerinnen und Sänger aller Stimmgruppen, sehr gerne auch Kinder und Jugendliche, sind zur Verstärkung der Chöre herzlich willkommen.

Regelmäßige Proben für Erwachsene:
ab 07. Sept., mittwochs, 20.00 - 21.45 Uhr, Pfarrsaal von St. Maximilian Kolbe (Maximilian-Kolbe-Allee 18)
oder alternativ
ab 13. Sept., dienstags, 19.30 - 21.00 Uhr, St. Monika (Max-Kolmsperger-Str. 5)

Sonderprobe:
Samstag, 01.10.2016, 10:00 - 17:00 Uhr, St. Maximillian Kolbe

Auftritte:
Sonntag, 04.12.2016, 18:00 Uhr, St. Maximillian Kolbe
Sonntag, 08.01.2017, 18:00 Uhr, Lätare-Kirche

Weitere Information bei den Chorleitern Brigitte Schweikl-Andres (Tel.: 630 2480), Patricia Ott (Tel.: 0176 3800 8284) und Thomas Kruse (Tel.: 63 767 25).